Startseite

Unsere Aktion am 3. Februar stand mit dem Thema
Achtsamkeit diesmal unter dem Motto

„Gib acht!“

Ein wertschätzendes Miteinander zeichnet sich auch dadurch aus, achtsam miteinander umzugehen. Die jeweiligen Stärken der anderen wahrzunehmen und gleichzeitig die Schwächen zu akzeptieren. Ein Gespür dafür zu haben, wenn einem Mitarbeiter oder Vorgesetzen der Stress über den Kopf zu wachsen droht. In schwierigen Zeiten zusammenzuhalten.

Wertschätzung heißt auch, achtsam sich selbst und anderen gegenüber zu sein.

„Achtsamkeit" ist eine Möglichkeit, die Konzentration bewusst auf das Hier und Jetzt zu richten. Durch die Achtsamkeit können wir unseren inneren Autopiloten abschalten und auf „Wahr-nehmung“ wechseln. Wie uns das gelingt und was für positive Wirkungen das auf unser Miteinander haben kann, lesen Sie in unserer Ideensammlung zum Thema.

Außerdem finden Sie dort weitere Beispiele und Impulse, um den Berufsalltag wertschätzender zu gestalten - kompakt in einer PDF zusammengefasst.

Achtsamkeit im Berufsalltag – die Ideensammlung als PDF

Herzlichen Dank an unseren Experten Josef Beil und Sarah Scheurer-Kumbier von JANUS für den Input und die Ideen!!

Wertschätzung weitergeben

Kleine freundliche Gesten, nette Aufmerksamkeiten und wohlwollende Worte, die zeigen, dass ich mich mit meinem Gegenüber beschäftige, festigen eine Beziehung und zeichnen ein wertschätzendes Miteinander aus.

Im Februar rufen wir dazu auf, sich und anderen gegenüber achtsam zu sein. Dazu gibt es wieder eine Postkarte – diesmal mit „Gib acht!“. Damit können Sie Ihren Mitarbeitern, Freunden und Familienangehörigen zeigen, dass Sie auf sie acht geben und sie daran erinnern, auch auf sich selbst acht zu geben.

Online-Bestellformular Postkarten

E-Card (JPG)

Achtsamkeit hilft uns, das Miteinander mit anderen wertschätzender zu gestalten.

Wie oft haben Sie schon gedacht: “Dafür hätte ich sie/ihn viel mehr wertschätzen können?“  oder „Ich hatte doch im Gefühl, dass er/sie mehr Unterstützung braucht / mir noch etwas sagen will / eine Idee hätte…“? Achtsam sein bedeutet z. B. wahrzunehmen, welche Signale mein Gegenüber aussendet, in welcher Form er/sie mich unterstützt und welche Grundhaltung ich anderen gegenüber habe.

Jedes bewusste Atmen können Sie mit einem Gedanken an Wertschätzung verbinden:

• Wie habe ich meine Kolleg(inn)en heute wahrgenommen?
• Wie sind wir miteinander umgegangen?
• Wer hat mir „gut“ getan, wie war meine Haltung den anderen gegenüber?
• Wem kann ich „Danke“ sagen, wen kann ich unterstützen?

Und damit es leichter fällt an all das Acht geben und Atmen zu denken, können Sie sich ganz einfach unseren Aufsteller ausdrucken und z.B. auf den Schreibtisch stellen.

Hier geht´s zum Download.

Auszeit

Mit unser Video-Anleitung möchten wir Sie zu einer Übung einladen: schenken Sie sich zwei Minuten Achtsamkeit.

Ein Moment der Achtsamkeit

Es kamen ein paar Suchende zu einem alten Zenmeister. "Herr", fragten sie "was tust du, um glücklich und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so glücklich wie du."

Der Alte antwortete mit mildem Lächeln: "Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich."

Die Fragenden schauten etwas betreten in die Runde. Einer platzte heraus: "Bitte, treibe keinen Spott mit uns. Was du sagst, tun wir auch. Wir schlafen, essen und gehen. Aber wir sind nicht glücklich. Was ist also dein Geheimnis?"

Es kam die gleiche Antwort: "Wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ist und wenn ich esse, dann esse ich."

Die Unruhe und den Unmut der Suchenden spürend, fügte der Meister nach einer Weile hinzu: "Sicher liegt auch Ihr und Ihr geht auch und Ihr esst. Aber während Ihr liegt, denkt Ihr schon ans Aufstehen. Während Ihr

aufsteht, überlegt Ihr wohin Ihr geht und während Ihr geht, fragt Ihr Euch, was Ihr essen werdet. So sind Eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo Ihr gerade seid. In dem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt. Lasst Euch auf diesen nicht messbaren Augenblick ganz ein und Ihr habt die Chance, wirklich glücklich und zufrieden zu sein."

(Quelle unbekannt)


Wertschätzung (in die Welt) tragen:

Shirts, Anstecker & mehr
gibt es jetzt im
heartleaders-Shop.

Mitmachen